» Home
» Länderliste
» Entscheidungen
» Links
» Kontakt
» Impressum
 
Extradition Proceedings 


Extradition is the official process by which one nation or state requests and obtains from another nation or state the surrender of a suspected 

              ...
MORE
 
Ekstradycja


Postepowanie ekstradycyjne (tymczasowe wydanie) jest postepowaniem, w którym osoba znajdujaca sie w danym kraju zostaje wydana krajowi

              ...
MORE
 
экстрадиция 


Процедура выдачи (экстрадиция) — это формальное делопроизводство, согласно которому лицо должно быть выдано страной, в которой оно наход
              ...
MORE
 

Zeugenschutzprogramm

Dr. Martin RademacherDie Auslieferung ist unzulässig, wenn der ersuchende Staat nicht in der Lage ist, in seinem Hoheitsgebiet den in einem deutschen Zeugenschutzprogramm befindlichen Verfolgten vor zu befürchtenden Anschlägen auf sein Leben einer gewaltbereiten, bandenmäßig vorgehenden, kriminellen Tätergruppe zu schützen.

Die Auslieferung ist wegen eines Auslieferungshindernisses nach Art. 3 EMRK, Art. 25 GG unzulässig, wenn auf Grund spezifischer Besonderheiten in der Person des Auszuliefernden konkret zu befürchten ist, dass dieser im Rahmen der Auslieferung sein Leben verlieren oder schwerwiegenden und irreparablen Schaden an seiner Gesundheit nehmen wird. 

Dies gilt nicht nur, wenn die Gefahr auf den Gesundheitszustand des Auszuliefernden zurückgeht, sondern auch, wenn sie auf seinem Aussageverhalten (Belastung gefährlicher Mittäter) beruht und der ersuchende Staat diese Gefahren nicht wirksam abwenden kann.

Oberlandesgericht Düsseldorf, 
Beschluß vom 7. 2. 2006 
III - 4 Ausl(A) 16/05 - 44 + 49/06 III = NStZ 2006, 692

Rechtsanwälte Dr. Martin Rademacher & Partner - 40212 Düsseldorf - Tel  +49 211 17 18 380