» Home
» Länderliste
» Entscheidungen
» Links
» Kontakt
» Impressum
 
Extradition Proceedings 


Extradition is the official process by which one nation or state requests and obtains from another nation or state the surrender of a suspected 

              ...
MORE
 
Ekstradycja


Postepowanie ekstradycyjne (tymczasowe wydanie) jest postepowaniem, w którym osoba znajdujaca sie w danym kraju zostaje wydana krajowi

              ...
MORE
 
экстрадиция 


Процедура выдачи (экстрадиция) — это формальное делопроизводство, согласно которому лицо должно быть выдано страной, в которой оно наход
              ...
MORE
 

Befristung des Haftbefehls

Dr. Martin RademacherEine Befristung des Haftbefehls - abhängig vom Nichteingang der Auslieferungsunterlagen - ergibt sich aus § 16 Abs. 2 IRG, der nämlich folgenden Wortlaut hat:

"Der Auslieferungshaftbefehl ist aufzuheben, wenn der Verfolgte seit dem Tag der Ergreifung oder der vorläufigen Festnahme insgesamt zwei Monate zum Zweck der Auslieferung in Haft ist, ohne daß das Auslieferungsersuchen und die Auslieferungsunterlagen bei der in § 74 bezeichneten Behörde oder bei einer sonst zu ihrer Entgegennahme zuständigen Stelle eingegangen sind. Hat ein außereuropäischer Staat um Anordnung der vorläufigen Auslieferungshaft ersucht, so beträgt die Frist drei Monate".

Zeitliche Begrenzungen der Untersuchungshaft in den nationalen Strafrechtsordnungen (z.B. Art. 146 ff., 195 ff. rumän. StPO) befristen in der Regel nicht den Bestand des Haftbefehls, sondern betreffen lediglich den Vollzug der Untersuchungshaft, deren zulässige Dauer und notwendige Haftprüfungen für den Fall sachlich veranlasster Veränderungen.

OLG Karlsruhe,
Beschluss vom 14. Dezember 1998 - 1 AK 36/98 = StV 1999, 262

 

Rechtsanwälte Dr. Martin Rademacher & Partner - 40212 Düsseldorf - Tel  +49 211 17 18 380